Biografie

Nina Gutknecht wird 1984 in Bern geboren.

1993 greift sie erstmals zur Querflöte, welche dann für lange Zeit grosse Aufmerksamkeit erhalten sollte. Sie studiert in der Talentförderungsklasse des Gymnasium Hofwil (BE) in Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste Bern bei Heidi Péter-Indermühle, ist mehrfache Preisträgerin des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs und schliesst 2004 ihr Grundstudium in klassischer Querflöte zusammen mit der Matura erfolgreich ab.

Bereits in ihren frühen Jugendjahren entdeckt sie parallel dazu die Liebe zum Gesang und tritt erstmals mit 12 Jahren in einer Talentshow vor 1’500 Leuten als Sängerin auf. Dies könnte der Startschuss für ihre spätere Laufbahn gewesen sein. Sie sammelt erste Jazz- und Bühnenerfahrungen mit der Oldtime Jazzband ihres Onkels, immer noch überzeugt davon, Flötistin zu werden.

Mit ihrem Eintritt 2004 an die Musikhochschule Luzern, Abteilung Jazz, hängt sie die Flöte doch an den Nagel und konzentriert sich fortan auf ihre grosse Leidenschaft: Das Singen. Sie studiert Gesang bei Susanne Abbuehl, Lauren Newton, Christoph Stiefel, Katrin Frauchiger, Bruno Amstad, Norbert Gottschalk und absolviert Masterclasses bei Josephine Cronholm, David Linx, Elfi Aichinger und Ed Neumeister. Sie schliesst ihr Studium in Musikpädagogik (mit Auszeichnung) und Performance ab und ist Preisträgerin der Ida und Albert Flersheim-Stiftung (2008) und der Friedl-Wald Stiftung (2009).

In ihrem Auslandsemester in Berlin erhält sie Einblicke in die Gesangstechnik der «Lichtenberger Methode» und absolviert ausserdem 2013 die 1-jährige Ausbildung der Complete Vocal Technique (CVT) in Kursen in Amsterdam und Helsinki.

2007 gründet sie ihre Band «Lily Yellow», in der sie sowohl als Sängerin wie auch als Songwriterin tätig ist. Ihr Debutalbum «Yes I Say No» erscheint 2012, wofür sie im selben Jahr den Nachwuchsförderpreis «Coup de coeur» des Kanton Bern erhält.

Als Sängerin besitzt Nina Gutknecht eine sehr grosse stilistische Bandbreite und ist mit diversen Projekten als Front- oder Background-Sängerin unterwegs. So zum Beispiel in der Vergangenheit mit der Berner Funkband «Gundi», dem Afrobeat-Jazzquintett «Quetzal» rund um den Zürcher Schlagzeuger Lukas Mantel, mit der Singer-Songwriterin «Lea Lu» oder dem avantgardistischen Electro-Rock Projekt «Roamer Extended» von Samuel Blatter (u.a.).
Aktuell ist sie vorwiegend mit «The Sparklettes» (A Cappella Jazz) und «N!L», eine Alternative Rockband aus Biel, zu hören. Mit dem Programm «Back to the Roots» tourt sie derzeit mit dem «Joe Haider Jazz Orchestra feat. The Sparklettes» durch die Schweiz und das nahe Ausland.
Daneben ist sie eine gefragte Studiomusikerin und Vokalpädagogin.

Seit 2007 ist sie als Lehrperson für Jazz- / Popgesang, Ensemblespiel und Jazzchor an der Musikschule Aaretal tätig.

Nina Gutknecht ist Mutter von 2 Kindern und lebt und arbeitet in Bern.